Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Überlegungen vor dem Kauf eines Golden Retriever Welpen:

Was ist das für ein Hund?

Reichen meine allgemeinen Kenntnisse aus, weiß ich über die Bedürfnisse eines Golden Retriever Bescheid?
Bin ich bereit, mich mit der retrievergerechten Ausbildung zu befassen und die Art der Erziehung zu erlernen?

Zeitfaktor:

Bin ich bereit, während den nächsten 10-15 Jahren tagtäglich, immer - bei jedem Wetter - viel persönliche Freiheit für meinen Golden zu opfern? Bin ich gerne in der Natur? Freue ich mich auf die Ausbildung und das Zusammenleben mit meinem Hund? Erlauben mir meine Hobbys, auch am Wochenende meinem Golden genügend Zeit zu widmen?<br/> Wie gestalte ich die Zukunft meiner Ferien? Nicht alle Strände sind während der Hauptsaison für Hunde offen - Skipisten sind tabu. Bin ich grundsätzlich bereit, andere Ferien zu planen, wo der Hund integriert ist, oder habe ich eine Bezugsperson, die ihn während meiner Ferien betreut?

Wohnsituation:

Ist meine Wohnsituation überhaupt für Hundehaltung geeignet? Ist ein Versäuberungsplatz in vernünftiger Distanz erreichbar? Retriever sind begnadete Gärtner. Habe ich einen Garten zum spielen und toben mit meinem Hund oder einen englischen Rasen mit Teich? Als Mieter muss schriftlich abgeklärt sein, ob Haustiere gestattet sind.

Mutter und Hausfrau:

Bin ich als Mutter eines noch nicht schulpflichtigen Kindes überhaupt in der Lage, einem Hund noch die nötige Aufmerksamkeit, Zeit und Liebe entgegenzubringen? Finde ich die nötige Unterstützung in der Familie und im Umfeld?<br/> Ein Hund eignet sich nicht als Spielzeug für Kinder - das bekommt man bei Toy’s are us.

Beruf und Hund:

Als halbtags berufstätige Person muss ich wissen, dass ein tagtäglich stundenlang allein gelassener Hund jämmerlich verkümmern wird. Der Golden ist ein sensibler und sehr menschenbezogener Hund. Er liebt und braucht seine Menschen, Körperkontakt, Streicheln und Zuwendung. Als erwachsener Hund sollte er regelmäßig nie länger als 4 Stunden alleine sein. An voll berufstätige Personen geben wir keine Welpen ab.

Der finanzielle Aufwand:

Die Kostenfrage ist ein nicht unwesentlicher Faktor. Für Futter, Hundesteuer, Versicherung, Tierarzt, Ausbildung ist pro Jahr mit etwa 500-600 Euro zu rechnen. Die Anschaffungskosten für die Erstausstattung ( Leine, Körbchen, usw.) sowie eine Autobox kommen im ersten Jahr noch dazu. Für meine Welpenfamilien gibt es die Möglichkeit, gebrauchte Kennel (für´s Auto) von meinen “ älteren “ Welpenfamilien abzukaufen. Vorausgesetzt natürlich, es sind gerade welche abgegeben worden.

Wenn Sie alles mit ja beantworten können, steht einem glücklichen Zusammenleben mit einem Golden nichts mehr im Wege.

Quellenauszug: FC Retriever v. Rosemarie Wild.