Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Wir...

..., das bin ich Margit Westermann und meine Golden Retriever Mädels. Wir leben in Steinmauern, einem kleinen Ort zwischen Rastatt und Baden-Baden, nahe der französischen Grenze. In unserer Umgebung lässt es sich prima mit Hunden leben und arbeiten. Ringsum Wald, Wiesen, Felder kleine Bäche und ein großer See, der immer zum Baden einlädt, kurzum alles was ein Retriever-Herz höher schlagen lässt, findet sich hier.

Ich bin mit Hunden aufgewachsen, mein Vater war Ausbilder für den Schutzhundedienst und züchtete selbst Schäferhunde. Die Wochenenden verbrachte ich auf dem Hundeplatz, unter der Woche versorgte ich die Welpen. Ich lernte viel über Erziehung und das Verhalten der Hunde und bin sehr froh, dass sich in den letzten Jahren doch einiges Neues getan hat.

Vor 30 Jahren habe ich im Urlaub einen Golden-Retriever gesehen und mich sofort in diese Hunderasse verliebt. Der liebevolle Ausdruck und das Temperament dieser Hunde, ihr “ will to please “ und ihre Sanftheit hatten es mir angetan und ich wollte unbedingt- wenn das Umfeld und die Zeit es zulässt - einen solchen Hund.

So kam ich zu unserer ersten Golden- Hündin Molly. Und aus Interesse wurde Passion. Hundebücher lesen, Seminare und Ausstellungen besuchen, neue Verhaltens- und Erziehungsregeln wurden mein Steckenpferd und nach weiteren Jahren hatte ich dann endlich Zeit und den genügenden Platz um nach langem Suchen eine zweite Hündin in unsere Familie aufzunehmen und mit der Zucht zu beginnen.

Leider war es meiner geliebten Cathy-Lynn nicht vergönnt, lange zu leben. Sie verstarb - wenige Monate nach ihren ersten Wurf - am 28.12.2004 um 19:40 Uhr zu hause in meinen Armen. Ich vermisse sie sehr.

Ihre Kinder haben sich zu prächtigen Golden entwickelt, die ihren Familien viel Freude bringen. Ihre Tochter Amazing Grace - Paige - durfte bei uns bleiben und macht mir viel Freude.Sie hat das aufgeweckte und freundliche Wesen ihrer Mutter und ist auch auf Ausstellungen sehr erfolgreich. Sie liebt Menschen über alles und würde am liebsten alle zu einer Party einladen. Leider wird diese wundervolle Hündin wegen einer ED nicht in die Zucht gehen. Ihre Passion ist der Hundebesuchsdienst im Altenheim und das Mitaufziehen als Nanny. Sie selbst hatte niemals Welpen, vielleicht fühlt sie sich deshalb so zu ihnen hin gezogen und hilft bei jedem Wurf fabelhaft mit. Eine bessere Nanny gibt es nicht!

Im Sommer `05 kam aus dem Hause Sponholz unser Sonnenschein In the Mood of Redpine - Phoebé - zu uns. Eine sehr feminine, sanfte und leichtführige Hündin. Ein Gegenpool zu unserer temperamentvollen Paige.

Seit Frühjahr 2006 Jahres darf ich noch die Hündin Wish me Luck of Redpine - Luca - zu unserer Familie zählen. Diese sanfte zauberhafte cremefarbene Hündin hat uns das Glück wieder ins Haus gebracht. Mit ihr hatte ich meinen B- und C- Wurf. Sie ist überall da, wo ich bin und selbst bei der Geburt ihrer Welpen wollte sie die ganze Familie bei sich haben. Nun feierte sie bereits ihren 13. Geburtstag und erfreut sich bester Gesundheit. Ich hoffe, dass sie noch ganz lange bei uns bleibt - sie ist so eine geduldige Großmutter.

Mein ganz besonderer Dank gilt an dieser Stelle Sylvia und Uwe Sponholz - Zwinger “ Redpine “ . Ohne Euch - liebe Sylvia und Uwe - währe dass alles nicht möglich gewesen. Wir werden Euch das nie vergessen. DANKE !!!!!!

Ich hatte das große Glück aus dem B-Wurf eine Hündin behalten zu dürfen - Briannah ( Meggie ). Sie hat das gleiche zauberhafte Wesen ihrer Mutter und diesen Ausdruck im Gesicht, den ich schon lange nicht mehr gesehen habe..... Einige ihrer Kinder sind bereits selbst in der Zucht und auf Ausstellungen sehr erfolgreich.

Nun ist unsere Meute komplett ( aus dem nächsten Wurf wird kein Welpe behalten ....) und die Zukunft liegt bei Phobé und Meggie. - So war es zumindest gedacht.

Mit Phoebé hatten wir unseren D-Wurf und zum ersten Mal habe ich eine Hündin zurückgeholt. Die kleine Fiona ( Daydream ) hatte keinen guten Start und auch die nochmalige spätere Vermittlung in eine Familie scheiterte nach 3 Tagen!!!! Danach hatte ich erst einmal die Nase voll und so wuchs “ unser Baby “ bei uns zu einer wunderschönen cremefarbenen Hündin heran. Leider konnte ich sie nicht behalten. Inzwischen ist sie in eine liebevolle Familie vermittelt, wo sie zusammen mit einer erwachsenen Golden Hündin ihren Platz im Leben gefunden hat. Sie wird in einer neuen Familie genau so viel Wärme verbreiten, wie sie es hier getan hat.

Im Mai 2009 hat nun meine Meggie ihre ersten Welpen bekommen und aus diesem Wurf haben wir die kleine Èowyn (Holly) behalten. In ihr verbinden sich irische Linien und so ist sie auch etwas ganz besonderes. Hier ist der Name Progamm. Halb Kämpferin, halb Prinzessin - eine Irin eben. Leider hatte sie als Junghund eine schwere Weichteilverletzung am Vorderfuss und wir wussten lange nicht, ob sie das Beinchen behalten kann. Aber unsere Kämpferin hat sich durchgesetzt und heute ist alles wieder in Ordnung. Ihr Gangwerk ist kraftvoll und ausladend mit viel Schub aus der Hinterhand. Ihr Lieblingsplatz ist die Ausstellung. Im Ring verändert sie sich völlig, sie schwebt geradezu. Leider wird sie wegen einer HD nicht in die Zucht gehen, ist jedoch allen Welpen eine liebevolle Tante, die ihnen zeigt, wie man einen Garten umgeststalten kann...... 

Aus Phoebés H-Wurf ist Rosalie ( Hills Primrose ) bei mir geblieben. Sie ist mit ihren 1 1/2 Jahren immer noch der Clown im Rudel. Jeden Tag heckt sie was neues aus - liegt vielleicht auch daran, dass ich sie ein bischen verwöhnt habe:-)

Also wird beim nächsten Urlaub wieder das komplette Gepäck mit der Post vorgeschickt, das Hundefutter direkt hinbeordert - bei 6 Golden kann das eine Menge sein - die Rücksitze vom Galaxy wieder ausgebaut und so können alle meine Mädels wieder mit mir reisen. Das wird herrlich!!

Meine Hunde leben mit mir im Haus und sind überall mit dabei. Selbstverständlich im Urlaub an der herrlichen Nordsee, im Restaurant oder Cafe - zumindest ein Teil der Gang - beim Stadtbummel oder auch beim Kurzeinkauf, denn sie lieben das Autofahren und das Zusammensein mit ihrer Familie.

Mein Ziel ist es gesunde, wesensfeste Golden-Retriever mit dem typischen leichtführigen und ausgesprochen menschenfreundlichen Wesen zu züchten. Ich bin Mitglied im DRC der wiederum dem VDH sowie dem FCI angeschlossen ist. Die Zucht unterliegt strengen Auflagen und Kontrollen z. B. wird der gesamte Wurf von einem Wurfabnahmeberechtigten bzw. Zuchtwart genau untersucht, die Verhältnisse in denen die Welpen aufwachsen genau geprüft und darüber ein Protokoll erstellt, welches die neuen Welpenbesitzer selbstverständlich einsehen können.